Social Media

Instagram Stories – ein starkes Tool

Vom: 23.11.16
Text: Tobias Köppen

Mit der neuen Zusatzfunktion kann das soziale Netzwerk noch attraktiver für junge Zielgruppen werden

Am Dienstag, den 2. August 2016 überraschte Instagram seine Nutzer mit einer neuen, doch den meisten Smartphone-affinen Menschen nicht ganz unbekannten Funktion. Die Instagram „Story“ ist geboren. Diese bietet Instagram-Nutzern überall auf der Welt die Möglichkeit, eine eigene Geschichte aus aufeinander folgenden Bildern und kurzen Videos zu erzählen, und diese mit den eigenen Followern zu teilen.

Die Instagram Story überzeugt im Vergleich zu Snapchat durch eine höhere Video- und Bildqualität.

Auch für Unternehmen bietet die Instagram Story vielfältige interessante Möglichkeiten der Nutzung. Was das Besondere dieser neuen Funktion ist, wollen wir in diesem Beitrag erklären.

Was genau ist eine Instagram Story?

Die Instagram Story ist ein neues Feature, welches es den Nutzern ermöglicht, zusammenhängende Bilder und Videos zu veröffentlichen. Dabei sind die Inhalte zumeist live produziert, die Elemente werden direkt nacheinander abgespielt und verschwinden nach 24 Stunden wieder. Die einzelnen Elemente können dabei mit sechs verschiedenen Filtern kräftiger oder blasser gestaltet werden oder aber auch einen Farbstich bekommen. Zudem ist es möglich, Emojis und einen Text hinzuzufügen oder die Elemente einfach mit dem Finger kreativ zu bemalen. Aufrufbar ist die Story durch das Klicken auf die kleinen runden Button auf deiner Instagram Startseite. Schon beginnt die Story.

Foto zur Nutzung der Instagramstory Funktion von Redeleit und Junker

Wie neu ist die Instagram Story tatsächlich?

Wem diese scheinbar neue Funktion bekannt vorkommt, der hat nicht ganz Unrecht. Instagram Stories erinnern sehr stark an Snapchat Stories, die bereits seit einiger Zeit von vielen Nutzern aufbereitet werden. Während Snapchat aufgrund der sich selbst löschenden Bilder und Videos bekannt geworden ist, stellen Instagram Stories neben den regulär geteilten Fotos und Videos, die auf dem eigenen Profil gespeichert werden, lediglich eine zusätzliche Funktion von Instagram dar. Das Soziale Netzwerk hat bei dem neuen Feature viele Funktionen von Snapchat übernommen. So ist die Dauer der Videos in den Stories auf maximal 10 Sekunden beschränkt und Fotos sowie Videos können auf eine ähnliche Weise mit Hilfsmitteln wie Schrift, Emojis und Filtern bearbeitet werden. Beide Apps ermöglichen es außerdem, die eigene Story entweder öffentlich zugänglich oder nur für Freunde sichtbar zu machen, wobei zusätzlich bestimmten Personen der Aufruf der eigenen Story untersagt werden kann. Wer eine Story erstellt hat, kann deren Elemente downloaden und außerdem überprüfen, welche Nutzer sich die eigene Story angesehen haben.

  • Foto vom einem Smartphone mit der Darstellung der Optionen fuer Instagram Story

    Einstellungen für Stories

  • Foto vom einem Smartphone mit der Darstellung der Einstellungen fuer Instagram Story

    Wer darf deine Story sehen?

Worin unterscheiden sich Instagram- und Snapchat-Stories?

Trotz der vielen Gemeinsamkeiten der beiden Apps unterscheiden sich die Story-Funktionen in einigen Gesichtspunkten. Im Gegensatz zu Snapchat ermöglichen Instagram Stories über die chronologische Betrachtung der Story-Elemente hinaus auch das Zurückblättern innerhalb einer Story. Klicke hierzu auf die linke Hälfte deines Bildschirms. Zwar müssen Nutzer der Instagram Story auf die Verwendung von verschiedenen Geo-Filtern, die Snapchat für die jeweiligen Standorte bietet, verzichten und können auch die Anzeigedauer von Fotos nicht wie bei Snapchat variieren. Jedoch überzeugt die Instagram Story im Vergleich zu seinem Vorgänger durch eine höhere Video- und Bildqualität. Außerdem profitieren Instagramer davon, dass sich das Netzwerk bereits etabliert und weit verbreitet hat. Es zählt derzeit zu den beliebtesten Plattformen. Aufgrund der etwa doppelt so großen Anzahl der Nutzer, die täglich über Instagram aktiv sind, gelingt es über Instagram Stories, eine höhere Reichweite zu erzielen als über Snapchat. Außerdem abonnieren Instagram-Nutzer neben Privatpersonen auch gezielt Unternehmen und Brands, für die sie sich interessieren. Snapchat-Nutzer sind tendenziell sehr jung und stellen dementsprechend oft nicht die passende Zielgruppe dar. Instagram Stories sind als neues Feature einer bereits beliebten Plattform erfolgversprechend, da Nutzer die Verwendung von neuen Features von bekannten Apps gegenüber neuen Netzwerken bevorzugen.

Warum solltet ihr die Instagram Story nutzen?

Instagram Stories eignen sich optimal für die Umsetzung eines Marketing-Trends, auf den heutzutage kein Unternehmen verzichten sollte: das Storytelling. Die aufeinanderfolgenden Elemente der Story zeigen Momentaufnahmen, die sich von vorbereiteten und perfekt inszenierten Inhalten abheben. Ihr punktet daher durch einen schnelleren, ehrlicheren und vor allem authentischeren Auftritt. Eure Geschichten erhalten aus dem Grund vollste Aufmerksamkeit, da die Zuschauer nicht wie bei den üblichen Instagram-Inhalten von anderen Beiträgen im Feed abgelenkt werden. Um dies zu erreichen müsst ihr jedoch sicherstellen, dass User eure Stories auch aufrufen. Daher sollte immer darauf geachtet werden, dass der Content der Stories relevant für die Zielgruppe ist, um das Interesse aufrecht zu erhalten. Stories, die jede einzelne Aktivität des Tages zeigen, sind oft langweilig. Mit der richtigen Wahl von spannenden Inhalten werden eure Instagram Stories ganz bestimmt ein voller Erfolg und ihr könnt eure Brand Identity stärken!

Jetzt seid ihr an der Reihe! Erzählt über Instagram Stories die Geschichte eures Unternehmens und teilt alltägliche Momente unmittelbar mir eurer Community.

Zu Fragen rund um Social Media Marketing freuen wir uns euch Antworten zu liefern.

Wie man es machen kann seht ihr auf unseren Instagram Kanälen @ueber_magazin und @redeleit_und_junker

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!
Erhalten Sie wertvolle Informationen zu Marketing- und Designtrends von unseren Experten.