Marketing

Und alle so: #datengetriebenesmarketing #yeah – ein Rückblick auf das OMR Festival 2018

Vom: 11.04.18
Fotos: Tobias Köppen
Text: Jane Telkmann

Das Online Marketing Rockstars Festival 2018

Zu fünft haben wir zwei Tage auf dem Online Marketing Rockstars Festival 2018 in Hamburg verbracht. Zwischen 40.000 Menschen, die sich offline mit dem Thema Online auseinandersetzen, haben wir zahlreichen Vorträgen und Masterclasses gelauscht und versucht, subjektive Meinungen von objektiven Informationen zu trennen.

Für uns gab es vier große Themen & Trends auf dem OMR, die wir hier für euch zusammenfassen und reflektieren wollen:

  • GAFA
  • KI
  • Video & Stream
  • Authentizität

Die Aufklärung dieser tollen Abkürzungen gibt es weiter unten. #wirsindsodrinimthema

OMR 18 Marketingtrends

1. Übermacht GAFA – Google, Amazon, Facebook & Apple

Während der Wert aller deutschen börsennotierten Tech-Unternehmen von 48 (2017) auf 65 Milliarden (2018) US-Dollar wuchs, steigerten die GAFA-Unternehmen ihre Bewertung im selben Zeitraum um 500 Milliarden US-Dollar auf 2.400 Milliarden US-Dollar. Die Zahlen zeigen, dass die Macht dieser Konzerne unbestreitbar ist. GAFA wurden auf dem OMR unter anderem von Scott Galloway und Sven Schmidt hart kritisiert. Es sei Zeit, die Übermacht dieser Tech-Konzerne staatlich zu regulieren und diese gleichzeitig zur Kasse (Steuerzahlungen) zu bitten. Auf der anderen Seite betonte Frank Thelen, dass eine staatliche Regulierung Innovationen und technischen Fortschritt hemmen würde.

Wir fragen uns hier wie viel Macht wird GAFA erlangen? Werden wir an einem Punkt gelangen, an dem Marken in den Hintergrund treten und nur noch das beste Amazon Ranking zählt? Welche Einflussmöglichkeiten haben wir noch, um über Facebook unsere Kunden zu erreichen? Können Unternehmen in Zukunft nur noch durch bezahlte Posts Reichweite erlangen? Wir werden die Entwicklungen weiterhin kritisch beobachten.

OMR 18 Marketingtrends

2. KI is listenting to you – künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz begegnet uns ständig im Alltag und meistens nehmen wir sie nicht aktiv war. Sei es der Chatbot oder der Sprachassistent, der seit Kurzem nicht mehr nur im Smartphone aktiv ist. 90% aller Daten wurden alleine in den letzten zwei Jahren erzeugt und werden seitdem fleißig ausgewertet, um Werbung zu personalisieren und Kunden besser zu verstehen. Scott Galloway prognostiziert: „Voice is the new battlefield“ und sagt den Sprachassistenten eine glorreiche Zukunft voraus. Der Nutzer werde immer neugieriger, fordernder und ungeduldiger. Da sei es wichtig, Prozesse möglichst einfach und ohne Reibung zu gestalten (By the way: Die Keynote von Scott Galloway könnt ihr hier anschauen).

Die Sprachsteuerung wird auch das Marketing verändern. Ein gutes Branding sowie klare Markennamen werden wichtiger, wenn Produkte zukünftig über Sprachassistenten bestellt werden. Auch geht es zukünftig darum, die Pole-Position in den Suchmaschinen zu erlangen, denn der Sprachassistent wird nicht wie ein Gerät mit Bildschirm unzählige Ergebnisse vorschlagen, sondern sich auf wenige Beschränken. Hey Tesafilm, ihr habt alles richtig gemacht.

OMR 18 Marketingtrends

3. Video is King – Video & Stream

Videos und Streaming bleiben noch immer aktuell. Sei es das Minivideo in den Stories bei Instagram, Snapchat oder der zweistündige Live-Stream bei YouTube oder Twitch. Nachdem das Foto den Text abgelöst hat, löst das Video nun das Foto ab. Wichtig jedoch: Es muss authentisch bleiben. Denn gerade das Gefühl der Unverfälschtheit macht das Video interessanter als das Foto, welches durch Filter & Photoshop perfektioniert wurde.

Gut für die Unternehmen: ein amateurhaftes Video zu produzieren ist natürlich kostengünstiger. Aber nicht weniger schwierig. Deshalb sollten Marken heutzutage zu echten Persönlichkeiten werden, mit Eigenschaften und Charakter – so fällt es leichter, authentischen Content zu kreieren. Und damit haben wir die perfekte Überleitung zu Punkt 4…

OMR 18 Marketingtrends

4. For real – Authentizität

Egal, welcher der zahlreichen Influencer und Stars von den Interviewern nach seinem Erfolgsrezept gefragt wurde – die Antwort war immer gleich: Authentizität. Von den musical.ly-Stars Lisa & Lena (12,7 Mio. Follower Instagram) über die Erfolgsvloggerin Bibis Beauty Palace (5,5 Mio Follower Instagram) und den Machern von Rocket Beats TV (431K Abonnenten Youtube) bis hin zu Porschesammler, Modedesigner & Marke Magnus Walker (494K Follower Instagram) – das Credo aller befragten lautete: Mache was du liebst & bleibe du selbst dabei. Der Erfolg komme dann von ganz allein.

Wir denken zwar, dass sicherlich noch einiges mehr an Arbeit hinter ihrem Erfolg steckt (sonst wäre Benjamin jetzt Profisurfer und Nils jetzt Influencer im Fotobereich). Jedoch sind authentische Inhalte mit Markenfit eine Komponente davon. So erzielt die von Jägermeister gesponsorte Dauerwerbesendung „Weekly Wahnsinn“ von Rocket Beats TV durchschnittlich 40.000 Aufrufe pro Sendung. Das sind 40.000 Menschen, die sich freiwillig Werbung ansehen, weil diese authentisch verpackt, unterhaltend und im passenden Rahmen präsentiert wird.


Fazit

Die Marktmacht von GAFA scheint einerseits bedrohlich, andererseits entstehen durch diese Konzerne Innovationen, die deutliche Fortschritte in der Datenverarbeitung und -nutzung versprechen. Online Marketing wurde von diesen Konzernen im wesentlich vorangetrieben. Durch Facebook Ads kann sich heute auch das mittelständische Unternehmen deutschlandweite Werbung leisten und das Erstellen von Werbeanzeigen wurde für jeden Unternehmer zugänglich gemacht. GAFA erleichtern unser Leben und das ist auch gut so, so lange sie es nicht steuern.

Und trotz der Möglichkeiten und Informationen, die uns Big Data bietet, scheint das Erfolgsrezept sich von der Professionalisierung aller Dinge abzuwenden: Authentizität ist das Maß aller Dinge.