Social Media

Pinterest Ads Kampagne erstellen

Vom: 08.02.19
Text: Lisa-Marie Kasten

Start Pinterest Ads in Deutschland

Tutorial für die Erstellung der ersten Kampagne

Ich muss gestehen: Heute morgen musste ich zweimal hinschauen. Aber es ist wahr! Pinterest Ads ist nun endlich in Deutschland verfügbar! Lange haben wir gewartet, gemunkelt und gehofft, dass die Plattform die Funktion auch in Deutschland ausrollt – jetzt ist es soweit!

Soweit so gut. Doch wie funktioniert Pinterest Ads jetzt? Wir geben euch mit diesem Leitfaden eine Schritt-für-Schritt Anleitung und einige Tipps und Tricks, wie ihr eure erste Pinterest Ads Kampagne aufsetzt!

1. Unternehmenseinstellungen und Abrechnungen bei Pinterest einrichten

Pinterest Ads Unternehmenseinstellungen und Abrechnungen einrichten

Bild: Screenshot www.pinterest.de/redeleitundjunker

Bevor ihr mit der Erstellung einer Pinterest Ads Kampagne startet, solltet ihr die Unternehmenseinstellungen und Zahlungsinformationen eintragen. Zu den Unternehmenseinstellungen gehört die Unternehmensadresse sowie die Steuerinformationen, damit die Rechnungen später stimmen. Unter dem Menüpunkt „Abrechnungen“ könnt ihr dann ein Zahlungsmittel hinzufügen. Aktuell akzeptiert Pinterest nur in unterstützten Ländern ausgestellte Visa- und MasterCard-Karten. American Express steht nur für die USA und Kanada zur Verfügung. Lastschrift- und Prepaid-Karten sowie Paypal stehen ebenfalls nicht zur Auswahl.

2. Pinterest Tag einrichten

Zudem solltet ihr den Pinterest Tag einrichten. Mit diesem können die Aktionen auf der deiner Website getrackt werden, wie beispielsweise Käufe oder Registrierungen. 

3. Erstelle eine neue Ad Kampagne auf Pinterest

Pinterest Ads neue Anzeige erstellen

Bild: Screenshot www.pinterest.de/redeleitundjunker

Klicke dazu oben links auf „Anzeigen“ und danach auf „Anzeige erstellen“.

a. Wähle ein Kampagnenziel

Pinterest Ads Kampagnenziel festlegen

Bild: Screenshot https://ads.pinterest.com

Wähle ein passendes Ziel für die Kampagne. Sollen die Leute auf deine Website gelangen? Dann ist „Traffic“ auszuwählen. Sollen möglichst viele deine Pins sehen und dich kennenlernen? Dann wähle „Markenbekanntheit“. Benenne zudem deine erste Kampagne!

b. Lege das Budget fest

Pinterest Ads Budget Kampagne festlegen

Bild: Screenshot https://ads.pinterest.com

Lege hier das Budget der gesamten Kampagne fest. Es besteht sogar die Möglichkeit die Kampagne zu pausieren, damit diese nicht sofort veröffentlicht wird und als Entwurf gespeichert wird.

Wie wird abgerechnet?
Traffic = pro Klick auf die Website

App-Installation = Hier bestehen zwei Optionen. Wenn du per Installation bezahlen möchtest, passt Pinterest dein Angebot regelmäßig an dein Budget an. Wenn du per Klick bezahlst, wird die Anzeige für den Klickverkehr optimiert.

Markenbekanntheit = pro 1.000 Impressionen

Videoaufrufe = pro 1.000 Impressionen

Weitere Budgeteinstellungen werden später vorgenommen. Wenn du eine Karussell Ad Kampagne erstellen möchtest, kannst du dies auch in diesem Schritt anwählen – allerdings nur mit dem Ziel „Markenbekanntheit“.

▶️Glückwunsch! Deine erste Kampagne ist erstellt! Jetzt geht’s an die Anzeigen!

4. Erstelle eine neue Anzeigengruppe

Jede Anzeigengruppe fungiert als ein Container für deine Promoted Pins und kann ein eigenes Budget und unterschiedliche Zielgruppenzuordnung haben. Dies unterscheidet sich kaum von Google Ads oder Facebook Ads.

Die Anzeigengruppen helfen mehrere Ziele innerhalb einer Kampagne zu erreichen. Einige Anzeigen können somit nur in einer bestimmten Region ausgespielt werden oder besitzen nur ein eingeschränktes Budget.

Tipp: Plane ungefähr zwei bis vier Pins pro Anzeigengruppe.

a. Zielgruppe definieren

Es bestehen zwei Möglichkeiten die Zielgruppen einzuschränken. Falls es bereits Daten gibt, kannst du auf deren Grundlage individuelle Zielgruppe erstellen, wie im folgendem Bild zu sehen:

Pinterest Ads Neue Zielgruppe festlegen create audience

Bild: Screenshot https://ads.pinterest.com

Ist dies nicht der Fall, kannst du deine Zielgruppe nach Geschlecht, Ort, Sprache und Gerät definieren. Ist dein Werbeziel „Markenbekanntheit“, empfiehlt es sich, die Zielgruppe möglichst uneingeschränkt zu lassen.

Pinterest Ads Zielgruppe definieren

Bild: Screenshot https://ads.pinterest.com

b. Wähle eine Ad Platzierung

Wenn dein Budget es zulässt, wähle „Alle“. Ansonsten gibt es zwei Wege: „Browsen“ und „Suchen“.

Bei der Einstellung „Browsen“ werden die Anzeigen den Nutzern beim Surfen in ihren Start-Feeds und den verwandten Pins angezeigt. Die Einstellung sollte genutzt werden, wenn die Anzeigen interessenbasiert ausgespielt werden.

Bei der Einstellung „Suchen“ werden die Anzeigen in den Suchergebnissen und den verwandten Pins angezeigt. Dies funktioniert besser beim Keyword Targeting.

Pinterest Ads Platzierung Anzeigegruppe

Bild: Screenshot https://ads.pinterest.com

c. Interessen und Keywords hinzufügen

Wie bereits erwähnt, kann die Zielgruppe interessenbasiert und keywordbasiert angesprochen werden. Pinterest selbst sagt, dass bessere Ergebnisse durch diese Einstellungen erreicht werden können und empfiehlt dies.

Interessenbasiert
Ähnlich wie auf Facebook, können nun Interessen bestimmt werden und Pinterest spielt die Anzeigen gezielt aus.

Pinterest Ads Zielgruppe Interessen

Bild: Screenshot https://ads.pinterest.com

Keywordbasiert
Für optimale Ergebnisse sollten bis zu 25 Keywords verwendet werden. Sie können die Keyword-Optionen „broad match“, „phrase match“ oder „exact match“ besitzen. Negative Keywords können ausgeschlossen werden.

  • Broad match: art modern
  • Phrase match: “art modern”
  • Exact match: [art modern]
Pinterest Ads Keywords auswählen

Bild: Screenshot https://ads.pinterest.com

Es empfiehlt sich zu testen, ob Kampagnen eher interessenbasiert oder keywordbasiert ausgespielt werden sollen.

d. Budget und Zeitplan

Pinterest Ads Budget und Zeitplan festlegen

Bild: Screenshot https://ads.pinterest.com

Gib nun das Start- und Enddatum der Werbekampagne ein und lege ein Tages- oder Laufzeitbudget fest. Das Tagesbudget legt die tägliche Ausgabegrenze fest und das Laufzeitbudget das der gesamten Anzeige.

Achtung: Diese Eingaben können im Nachhinein nicht mehr verändert werden!

e. Optimierung und Zustellung

Pinterest Ads Optimierung Zustellung festlegen

Bild: Screenshot https://ads.pinterest.com

Gib ein, was du für deine gewählte Anzeigenaktion bezahlen möchtest. Du solltest das bieten, was dir die Aktion (Traffic, App-Installation etc.) wert ist.

Weiterhin kann du das Tempo bestimmen. Wählst du „Standart“, passt Pinterest die Gebote an die Gesamtausgaben und die Laufzeit an. Die Option „Beschleunigt“ kann für wirkungsvolle Kampagnen besser geeignet sein, da sie möglicherweise schnellere Ergebnisse liefert. Pinterest selbst wird nicht über das gesetzte Budgetlimit gehen, jedoch kann es bei der beschleunigten Variante sein, dass das Budget vor dem Ende der Laufzeit aufgebraucht ist.

5. Pins bei Pinterest hinzufügen

Wähle nun die Pins aus, die du bewerben möchtest! Plane ungefähr zwei bis vier Pins pro Anzeigengruppe.

Pinterest Ads Pins auswählen für Kampagne Anzeigegruppe

Bild: Screenshot https://ads.pinterest.com

Überprüfe im letzten Schritt nochmal alles und dann ist es geschafft! Deine erste Pinterest Kampagne kann starten! 🚀

Für uns als Agentur ist Pinterest momentan schon eine gute Traffic-Quelle für unsere Website. Wir sind schon sehr gespannt auf die Performance der ersten Ad Kampagnen. Wir werden dir hier von unseren Erfahrungen berichten.

Wenn du Fragen zu diesem Artikel oder Online Marketing hast, melde dich gerne bei mir: info@rundj.de