Skip to main content Skip to footer content

TYPO3 Update und Upgrade

Laptop Website Code Mitarbeiter Agentur Redeleit und Junker

Ein Tipp von

Lisa-Marie Kasten Online Marketing

Themen

Web

Warum es wichtig ist, dass die TYPO3 Website aktuell ist & bleibt

TYPO3 ist nach WordPress das Content-Management-System (CMS), welches am zweithäufigsten in Deutschland genutzt wird. Die Software eignet sich hervorragend, um einfache, aber auch komplexe Webseiten zu erstellen. Die Vor-und Nachteile von WordPress und TYPO3 haben wir bereits erklärt und können gerne nachgelesen werden.

Doch eine Website ist nichts statisches – sie ist und bleibt dynamisch! Dynamischer als manch einem lieb ist – denn viele Website Betreiber scheinen keine Updates durchzuführen oder sehen den Sinn dahinter nicht, zu investieren. Doch gerade weil es so ein beliebtes CMS ist, sind veraltete Versionen für Angreifer ein interessantes Ziel. Sicherheitslücken können nur durch neue Versionen geschlossen werden. Daher sind Updates oder Upgrades besonders wichtig.

Eine regelmäßige Wartung einer Website ist wichtig, um die Sicherheit und Funktionalität langfristig sicherzustellen.

Robin Plenzat Technische Leitung

FAQ zu TYPO3 Aktualisierung

Um ein bisschen Licht ins Dunkel zu bringen, haben wir die uns am häufigsten gestellten Fragen einmal beantwortet:

Häufig werden diese beiden Begrifflichkeiten miteinander verwechselt und die Abgrenzung ist nicht ganz klar. Dabei ist es eigentlich gar nicht so schwer:
Als ein Update bezeichnet man in der Regel Aktualisierungen innerhalb einer Hauptversion. Meist wird dies durch eine Änderung der Nachkommastelle deutlich (Von 9.1 auf 9.2). Dabei werden Fehler und Bugs sowie Sicherheitsprobleme vorheriger Versionen behoben oder technische Optimierungen vorgenommen.

Ein Upgrade hingegen ist ein Wechsel auf eine neue Hauptversion (von 9.1 auf 10.1). Ein Upgrade ist deutlich aufwendiger und komplizierter, da es den Core, die Datenbank und alle Erweiterungen betrifft. Häufig gibt es neue Strukturen sowie Funktionalitäten. Dadurch sind die Kosten bei einem Upgrade um ein vielfaches höher, als bei einem Update. Ein Upgrade der TYPO3 Hauptversion von 8 auf 10 ist übrigens nicht möglich, da immer erst die nächste Hauptversion verwendet werden muss.

Häufig geht die Aktualisierung der Version oder der Extensions im Alltag unter – sei es aufgrund der Zeit oder weil es als nicht so wichtig eingeschätzt wird. Sobald Updates jedoch verfügbar sind, sollten diese auch eingespielt werden. Dies macht die Website und die Daten, die verarbeitet werden sicher.
Es gibt auch rechtliche Gründe für Updates. Nach dem Telemediengesetz (§13 und §16) ist jeder Websitebetreiber dafür verantwortlich, für die Sicherheit und technische Aktualität dieser zu sorgen.

Bei TYPO3 gibt es alle 2-3 Jahre ein neues Upgrade. Der LTS (Long Term Support) läuft nach 3 Jahren aus.
Eine Übersicht über alle vergangenen Upgrades seht ihr weiter unten.

Es empfiehlt sich das Upgrade etwas zeitverzögert einzuspielen. Wenn ein Upgrade einer neuen Hauptversion, bspw. auf Version 10, bevorsteht, sollte spätestens jetzt auf die Vorgängerversion aktualisiert werden. Es sollte jedoch beachtet werden, dass je größer der Abstand zwischen den Versionen besteht, sich der Entwicklungsaufwand erhöht.
Nach einer Veröffentlichung einer neuen Hauptversion erfolgen ca. 1,5 Jahre lang Updates mit Fehlerbeseitigung. Danach werden für weitere 1,5 Jahre nur Sicherheitsupdates veröffentlicht.

Daher lautet die Empfehlung das Upgrade in der Mitte der Lebenszeit einer Hauptversion durchzuführen. So kann am Meisten profitiert werden, da einige Extensions der Website erst nach und nach kompatibel mit der neuen Version gemacht werden.

Der beste Zeitpunkt für ein Update ist sicherlich dann, wenn der geringste Traffic auf der Seite zu verzeichnen ist. Aufschluss darüber können beispielsweise Daten aus Google Analytics geben. Es empfiehlt sich das Upgrade zunächst auf einem Demo-Server auszuführen. So können erste Darstellungsfehler die mit der Änderung der Version einhergehen behoben werden. Dann wird die Version auf den Live-Server geladen – in dieser Zeit ist die Website nicht erreichbar.

Die LTS Version

Wenn eine neue TYPO3-Version herauskommt, dauert der regelmäßige Support drei Jahre. Dies ist der reguläre LTS (Long Term Support). In dieser Zeit wird die Version supportet und regelmäßig geupdatet. Sicherheitslücken werden so geschlossen und die Version wird dauerhaft weiterentwickelt.
Eine aktuelle Übersicht über die Länge des Supports der unterschiedlichen Versionen seht ihr in der folgenden Abbildung. Der LTS ist dabei grün bzw. orange markiert.

Typo 3 Upgrade Versionen mit Legende
Typo3 Support Times

Die ELTS Version

Wenn die TYPO3 Version auch nach Ablauf des Supports noch genutzt werden soll, kann der ELTS (Extended Long Term Support) genutzt werden. Dieser ist jedoch kostenpflichtig. In der Grafik ist er hellorange markiert. Für ein Unternehmen kann es sinnvoll sein, dies zur Überbrückung zu nutzen, falls das Upgrade erst zu einem späteren Zeitpunkt durchgeführt werden kann. In der Zwischenzeit verlängert ELTS die Lebensdauer der Website.
Es sollte jedoch beachtet werden, dass diese Version lediglich Sicherheitsupdates oder Anpassungen an gesetzliche Vorgaben, aber keine Weiterentwicklungen oder Systemverbesserungen beinhaltet. Weiterhin ist es wichtig zu wissen, dass die ELTS nur auf den TYPO3 Core – nicht auf Extensions (Erweiterungen)! Sicherheitslücken in diesen bleiben daher bestehen und birgen ein Risiko für jeden, der umsatztechnisch auf die Website angewiesen ist.

Hinweis: Speziell für Mittwald Kunden ist der ELTS kostenlos!

Was passiert, wenn die Seite nicht geupdatet oder geupgradet wird?

Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit. Und dieses Sprichwort trifft auch auf die TYPO3 Versionen zu. Wer veraltete Versionen nutzt, bekommt früher oder später technische Probleme. Möglicherweise sind Funktionen der Website nicht mehr vorhanden, es kommt zu Darstellungsfehlern, Hacker können Kundendaten abgreifen – kurz gesagt: die User Experience sinkt und die Kunden sind unzufrieden!

Ein weiteres Problem ist, dass die Website nicht mehr mit dem Server kompatibel ist, auf dem sie gehostet wird. TYPO3 Webseiten laufen auf PHP Versionen. Die aktuelle PHP Version 7.4. ist mit der aktuellen TYPO3 Version v.10 kompatibel. Allerdings nicht mehr mit den älteren Versionen (Hier gibt es einen Überblick). Der Vorteil der aktuellen PHP Versionen sind schnelle Ladezeiten und sichere Daten. Bei alten Versionen ist dies nicht immer gewährleistet bzw. die Chance auf Schwierigkeiten für Unternehmen erhöht sich.

Veraltete Websites mit langsamen Ladezeiten mag weder der Nutzer, noch Google. Grund genug also die Website zu pflegen!

Tipp: Um die aktuelle TYPO3 Version schnell und einfach herauszufinden, kann dieser Service genutzt werden.


Mitarbeiter auf Treppe Laptop Webentwicklung Agentur Redeleit und Junker

Was können wir davon übernehmen?

Natürlich müsst ihr nicht alleine dadurch. Unsere Leistungen im Bereich TYPO3 Wartung und Pflege sind beispielsweise folgende: Einspielen von Updates, Sicherheitsscans auf Malware und Viren, Aufräumarbeiten: Datenbankstruktur, unnötige Metadaten oder auch die Erstellung von Backups.

Ihr möchtet, dass wir uns damit beschäftigen? Kriegen wir hin!
Nach der Vertragsunterzeichnung, benötigen wir lediglich die Zugangsdaten und einen Speicherort für die Backups.
Und schon kann es losgehen!

Hört sich gut an! Offene Fragen?

E-Mail schicken

Wie sieht es mit der Wartung und Pflege von WordPress Seiten aus?

WordPress: Wartung und Pflege

Über die Autoren

Lisa-Marie Kasten Online Marketing

Lisa ist im Online Marketing bei Redeleit und Junker tätig mit Expertise in Suchmaschinenwerbung und Social Media. Wenn ihr mehr über Lisa und ihre Arbeit bei Redeleit und Junker erfahren möchtet, nehmt gerne Kontakt mit uns auf und lernt unsere Agentur kennen!

Zum Profil von Lisa-Marie