Skip to main content Skip to footer content

WordPress Website: Wartung + Pflege

Zwei Mitarbeiter schauen auf Laptop Wordpress Website Wartung und Pflege

Eine Empfehlung von

Mitarbeiterin Projektleitung Web Sandra Polzin Agentur Redeleit und Junker
Sandra Polzin Projektmanagement

Themen

Web

Eine regelmäßige Pflege und Wartung ist wichtig, um die Sicherheit und Funktionalität einer Website langfristig sicherzustellen.

Robin Plenzat Technische Leitung

Warum sollte man seine WordPress Website warten lassen?

  • Sicherheitslücken werden geschlossen.
  • Darstellungsfehler werden vermieden.
  • Regelmäßige Backups werden erstellt.
  • Funktionalität der Website wird gewährleistet.

Was kann mit einer veralteten Website passieren?

  • Wichtige Funktionen können nicht mehr geladen und aufgerufen werden.
  • Hacker können die Website angreifen und sich Zugriff verschaffen. Dabei können unerwünschte Inhalte, wie Texte, Links und Werbeanzeigen zu unseriösen externen Websites oder sogar Schadsoftware platziert werden.
  • User, die eure Website besuchen, können Opfer von Schadsoftware werden.
  • Daten eurer Kunden (über bspw. Kontaktformulare) können abgefangen werden und gelangen in falsche Hände.
  • Die Ladezeit eurer Website verschlechtert sich.
  • Eure Website wird von Google abgewertet und verliert an guten Keyword Rankings (SEO).
  • Es kann zu Darstellungsfehlern kommen, die die Bedienbarkeit und das Nutzererlebnis negativ beeinträchtigen.
  • User verlassen die Website frühzeitiger, sind verärgert.
  • Eure Website ist nicht mehr aufrufbar.

Was beinhaltet die Wartung einer WordPress Website?

Es gibt eine Reihe an Punkten, die bei der Wartung beachtet werden müssen. Schon ein kleines WordPress Update kann dazu führen, dass die Website nicht mehr richtig dargestellt wird, weil einige Plugins nicht mehr funktionieren. Und dann kann es schonmal knifflig werden.

Im konkreten sollte auf Folgendes geachtet werden:

Eure WordPress Website ist bei der Fertigstellung auf einem bestimmten Versions-Stand X (Stand 01.05.2019: Version 5.1.1). Neben den Anpassungen der Server-Architektur bei eurem Provider, ist es auch zwingend notwendig, regelmäßig WordPress und die Plugins upzudaten, um die Kompatibilität der Website zu gewährleisten.

Auf dem Blog von WordPress werden regelmäßig News zu neuen Updates veröffentlicht: WordPress Blog

Eure Website verwendet Plug-Ins, um bestimmte Zusatzfunktionen auszuführen, wie beispielsweise ein Kontaktformular, die Suchmaschinenoptimierung (SEO) mithilfe von Yoast oder ein Plugin für die Darstellung eures Instagram-Profiles.

Diese Plugins könnten ein Sicherheitsrisiko für die Website und die Daten eurer Kunden/Besucher darstellen, wenn diese nicht regelmäßig ein Update erhalten und damit auf dem neuesten Stand sind.

Eure Website muss ganz schön flexibel sein! Schließlich:

  • nutzt jede Person, die eure Website aufruft, einen (anderen) Browser
  • dazu gibt existieren diese Browser in unterschiedlichen Versionen
  • und es gibt natürlich auch diverse Geräte (Smartphones, Tables, Desktop-PCs)
  • mit wiederum unterschiedlichen Betriebssystemen

Und für jeden dieser Fälle sollte eure Website für ein optimales Nutzererfahren perfekt ausgegeben werden. Und da das Internet ziemlich schnelllebig ist, kann sich da in 5 Jahren schonmal einiges ändern. Hier kommt die Wartung & Pflege ins Spiel!

Euer Webhoster/Provider stellt für euch ein Hosting-Paket zur Verfügung. Dieses Paket basiert auf einer Server-Architektur, die unter anderem einen Datenserver, die Datenbank und z.B. auch die PHP-Version (Skriptsprache, welche benötigt wird, um das CMS WordPress im Browser auszuführen) beinhaltet und im Hintergrund steuert.

Nun kann es jedoch passieren, dass eine alte PHP-Version vom Webhoster/Provider deaktiviert wird, da sie beispielsweise den aktuellen Sicherheitsstandards nicht mehr entspricht.

Läuft eure Website jedoch noch unter dieser alten PHP-Version, so ist sie ggfs. nicht mehr aufrufbar oder weist starke Funktionseinschränkungen auf, wodurch eure Besucher nach einem schlechten Nutzererlebnis die Website wieder verlassen.

Alle Daten (z.B. die WordPress-Installation, Plugins, Einstellungen innerhalb von WordPress und Inhalte in Form von Texten, Bildern etc.) werden auf dem Datenserver sowie in der Datenbank gespeichert.

Und was davon können wir leisten?

Unsere Leistungen im Bereich Wartung und Pflege sind Folgende:

  • Aktualisierung von WordPress und Plugins
  • Sicherheitsscans auf Malware und Viren
  • Aufräumarbeiten: Datenbankstruktur, unnötige Metadaten
  • Funktionale Tests, z.B. des Kontaktformulars
  • Erstellung von Backups

Mitarbeiter von R+J bei der Frontendentwicklung für eine neue Website

Das ist ja ganz schön komplex…

… und wenn man den Überblick nicht hat, kann die Wartung & Pflege im Alltag auch schon schnell mal untergehen.

Ihr möchtet, dass wir uns damit beschäftigen? Kriegen wir hin!
Nach der Vertragsunterzeichnung, benötigen wir lediglich die Zugangsdaten und einen Speicherort für die Backups.
Und schon kann es losgehen!

Kontakt

Interessiert, dich zu diesem Thema auszutauschen?

E-Mail senden

Voll im Lesemodus? Hier gibt's mehr Stoff.

Zum Blog

Über die Autoren

Mitarbeiterin Projektleitung Web Sandra Polzin Agentur Redeleit und Junker
Sandra Polzin Leitung Organisationsentwicklung + Projektmanagement Web

Sandra ist Leitung Organisationsentwicklung und Projektleiterin im Bereich Web mit Expertise im agilen Projektmanagement. Wenn ihr mehr über Sandra oder die Agentur erfahren möchtet, nehmt gerne Kontakt mit uns auf.

Zum Profil von Sandra