Skip to main content Skip to footer content

Brauche ich eine eigene Website?

Detailseite Team Website von Sternsche Druckerei Mitarbeiter Andreas Jörss

Ein Beitrag von

Lisa-Marie Kasten Online Marketing

Themen

Web

Brauche ich in Zeiten von Facebook & Instagram unbedingt eine eigene Website?

Auf den ersten Blick scheint die Frage berechtigt zu sein. Die meiste Interaktion findet doch sowieso auf den großen Plattformen statt. Alle Informationen können schließlich auch dort bereitgestellt werden und „lohnt sich die Investition in eine eigene Website überhaupt?“. Gerade für Einzelunternehmer, Start-ups, kleine und mittelständische Unternehmen stellen sich diese Fragen. Aber lasst uns mal zusammen darüber nachdenken, was wäre, wenn ihr keine eigene Website hättet:

Eure Sichtbarkeit würde zum Problem werden. Sicherlich werdet ihr das auch von eurem eigenen Nutzerverhalten kennen: auf Facebook scrollt man sich durch seine Timeline und sieht Beiträge von Freunden, Seiten, das ein oder andere Katzenvideo und gesponsorten Content. Weitaus seltener passiert es jedoch, dass jemand auf Facebook etwas gezielt sucht, wie es beispielsweise bei Suchmaschinen wie Google & Co. der Fall ist.

Und genau das ist der Punkt. Die Social Media Plattformen eignen sich eher, um mit bereits bestehenden Kunden in Kontakt zu bleiben, als neue zu akquirieren – außer ihr möchtet Einiges für Werbung ausgeben.
Die Menschen, die auf Google & Co. nach etwas suchen, werden eure Facebook-Seite bei den relevanten Suchbegriffen nicht finden. Hier verliert ihr einiges an Potenzial, da euch und eure Leistung schlichtweg niemand finden kann. Ganz anders sieht es bei einer eigenen Website aus. Hier kann man durch gezielte Suchmaschinenoptimierung (SEO) Neukunden und Bestandskunden erreichen.

Wie häufig googelt man schliesslich nach Informationen, nach Öffnungszeiten oder nutzt die angezeigte Telefonnummer, um einen Termin zu machen? Diese Daten stammen von deiner Website und können nicht von Facebook übernommen werden.

Eine eigene Website bietet die volle Kontrolle über die Inhalte, die Kunden von deinem Unternehmen sehen können.

Man bestimmt selbst über die gezeigten Leistungen und Neuigkeiten, die momentan für das eigene Unternehmen besonders wichtig sind. So könnt ihr beispielsweise auf der Startseite Produkte hervorheben, die sich mehr verkaufen sollen und andere Produkte ausblenden, die momentan vergriffen sind.

Man kann Kunden eine E-Mail mit einem Link zu einer Landingpage schicken, wo nur bestimmte Informationen zu sehen sind und der Kunde durch die Anordnung der Informationen zum Ziel geführt wird.

So unterstützt man den Vertrieb und stärkt die Marke.

Informationen, die euer Unternehmen betreffen, verschwinden in der Facebook Timeline und sind für neuer Besucher eurer Facebook-Seite nicht mehr präsent. Ein Facebook Post hat nur eine Halbwertzeit von 90 min! Auf eurer eigenen Webseite hingegen, könnt ihr die wichtigen Informationen jederzeit auffindbar platzieren und so die Kunden von euch und eurer Leistung überzeugen.

Müsste sich der User zunächst durch eure Beiträge scrollen, verliert er vermutlich schnell das Interesse. Wir sind es schließlich gewohnt alle wichtigen Informationen schnell zu finden.

Klar, sich eine eigene Website zu erstellen kostet erstmal. Da wirkt eine (vorerst) kostenlose Facebook-Seite zunächst attraktiver. Allerdings ist hier der Unterschied zu machen, dass die eigene Website eine Investition in die Zukunft ist. Und zwar in die eigene und unabhängige!

Eine Facebook-Seite wird euch nie zu 100% gehören und ihr seid abhängig von der Plattform und dessen Algorithmus. Auf fremden Portalen seid ihr eher ein Gast und die Kontakte „gehören“ euch nicht. Der Algorithmus zeigt den Nutzern überwiegend Beiträge an, die diesem gefallen werden. Trifft dies nicht auf euren Content zu, so erreicht ihr eine Vielzahl der Abonnenten nicht. Ein zusätzlicher Budgeteinsatz in Ads ist häufig unumgänglich.

Daher lohnt sich die Investition in eine eigene Website. Hier seid ihr euer eigener Chef und bestimmt, was die Nutzer zu sehen bekommen.

Schaut man sich verschiedene Facebook-Seiten an, so unterscheiden sie sich lediglich im Content, Namen und Profilbild voneinander. Das Corporate Design von Facebook steht hier an erster Stelle und einen Wiedererkennungswert zu generieren, ist schwierig. Auf eurer eigenen Website hingegen habt ihr die Macht zu bestimmen, wie ihr euch präsentieren wollt. Ihr bestimmt die Hintergrundfarben, Schriftart, Anordnung der Bilder und Texte und ob der Button blau, gelb oder rot sein soll. Das mag jetzt vielleicht trivial klingen, bildet allerdings im Gesamtkonzept eurer Corporate Identity einen wichtigen Bestandteil.

In Zeiten, in denen täuschend echte Spam-Mails von vermeintlich vertrauenswürdigen Unternehmen Postfächer fluten schafft eine eigene Website Vertrauen beim Besucher. Denn der User sieht, dass ihr ein seriöses Unternehmen mit einer gepflegten Homepage seid.

Ganz ehrlich: Würde ihr einem Unternehmen vertrauen und dort Leistungen beziehen, das nur einen Instagram Account hat?

Workshop bei Redeleit und Junker Entwicklung einer Leitidee und eines Markenkonzept für B2B Kunden

Die Website ist die digitale Visitenkarte eines Unternehmens. Über die Gestaltung und den Inhalt der "Visitenkarte" sollte man die volle Kontrolle haben.

Tobias Köppen Online Marketing

Fazit – Schätze und Liebe deine eigene Website!

Eure eigene Website ist heutzutage unabdinglich, egal wie regional oder speziell euer Unternehmen ist. Eine professionell Website schafft Vertrauen bei euren Kunden und lässt euch im besten Licht stehen. Die eigene Website sollte im Zentrum all eurer Marketing-Aktivitäten stehen und von dort aus alle wichtigen Informationen und Neuigkeiten verbreiten, die für eure (potenziellen) Kunden wichtig sind. Kein anderes (fremdes) Medium kann diese Funktionen so gut übernehmen, wie eine eigene Website im WWW.

Okay überzeugt - Könnt ihr mir eine Website erstellen?

E-Mail senden

Was könnt ihr leisten?

Zu unseren Leistungen

Über die Autoren

Lisa-Marie Kasten Online Marketing

Lisa ist im Online Marketing bei Redeleit und Junker tätig mit Expertise in Suchmaschinenwerbung und Social Media. Wenn ihr mehr über Lisa und ihre Arbeit bei Redeleit und Junker erfahren möchtet, nehmt gerne Kontakt mit uns auf und lernt unsere Agentur kennen!

Zum Profil von Lisa-Marie